Univ.-Prof. Dr. Gerd Walger

„Oft werden Regeln früherer Generationen bzw. aus vermeintlich vergleichbaren Nachfolgesituationen, als bewährt geltende, rechtliche Konstruktionen oder steuerlich optimierte Modelle für die Nachfolgeregelung herangezogen. Wir bieten an, die Interessen der Beteiligten, die notwendigerweise verschieden sind, in einen Ausgleich zu bringen, und die Angemessenheit möglicher Lösungsansätze sowie ihre Konsequenzen für die Zukunft zu prüfen. Nur im gestalterischen Anmessen der Lösung an die konkrete Situation entsteht eine Nachfolgeregelung, mit der alle Beteiligten leben können.“